header

Füssen erzielte im Jahr 2011 einen Übernachtungsrekord

Mit 1.201.707 Gästeübernachtungen hat Füssen Tourismusjahr 2011 das beste Ergebnis seit Beginn der statistischen Aufzeichnungen erzielt. Im Vergleich zu 2010 war damit ein Plus von 5,6 Prozent bei Übernachtungen und von 11,5 Prozent bei den Gästezahlen (auf insgesamt 367.507) zu verzeichnen. Mit gut 13 Prozent mehr Übernachtungen als 2010 und 14,1 Prozent Zuwachs bei den Gästeankünften ist vor allem der Anteil der internationalen Gäste 2011 erneut kräftig gestiegen.

"Die Jahresstatistik ist sehr erfreulich. Ein Kompliment muss man allen Leistungsträgern machen, die zu diesem guten Ergebnis beigetragen haben", kommentiert der Füssener Tourismusdirektor Stefan Fredlmeier das Rekordergebnis. "Die positive Statistik verschafft uns einen guten Rückenwind für unsere Qualitätsoffensive bei Marketing und Produktentwicklung".

War 2010 noch ein leichter Rückgang bei den Inlandsgästen zu verzeichnen, so konnten 2011 auch in diesem Bereich Zuwächse (plus vier Prozent bei den Übernachtungen und plus 9,3 Prozent bei den Gästen) erzielt werden. Das Gros der deutschen Füssen-Urlauber kam wie in den Vorjahren aus den Bundesländern Bayern, Baden-Württenberg und Nordrhein-Westfalen. Auf Touristen aus dem Ausland entfielen 2011 22,7 Prozent der Übernachtungen und 47,2 Prozent der Gästeankünfte.

Dabei war trotz Erdbebenkatastrophe und Fukushima die Reiselust der Japaner anscheinend ungebrochen: Mit einem Plus von 7,2 Prozent bei den Übernachtungen belegen sie im Füssener Nationen-Ranking nach wie vor Platz eins vor den Urlaubern aus Italien und der Schweiz. Erneut fast verdoppelt hat sich 2011 der Übernachtungsanteil der Füssener-Besucher aus der Volksrepublik China. die sich an den USA und den Niederlanden vorbei geschoben haben und auf Platz vier rangieren. Die stetig wachsende Bedeutung des internationalen Tourismusmarktes für Füssen macht ein statistischer Blick zurück deutlich: 1991 lag der Anteil der Ausländerübernachtungen noch bei 5,1 Prozent.

Quelle: Füssen Aktuell 03/2012